News / Mein "Blog"

Neues aus anarchistischen und sozialrevolutionären Bewegungen und was mir halt gerade so durch den Kopf geht. Die alten Beiträge findet ihr nach Monaten sortiert, einzelne sind thematisch archiviert oder wurden in die Textsammlung verschoben. Regelmäßig aktualisierte News gibt es zudem bei meinem Twitter-Account.


 

Stern Rezension: Christoph Spehr - "Gleicher als Andere"

Rezension zu einem bereits älteren, aber sehr lesenswerten und online verfügbaren Buch von Christoph Speer.

Herrschaftskritik, die sowohl anarchistische, als auch marxistische Elemente beinhaltet, entwickelt zunehmend Orientierungsfunktion in der Linken. Wie dieses Zusammengehen heute theoretisch wie praktisch funktionieren kann wird aber selten direkt verhandelt. Auch der 2001 von der Rosa-Luxemburg-Stiftung ausgezeichnete Text ‘Gleicher als Andere. Eine Grundlegung der freien Kooperation‘ stellt sich nicht wirklich dieser Herausforderung. Dafür geht aber das Buch, indem dieser Text auf ca. 100 Seiten veröffentlicht und anschließend in zahlreichen Kommentaren diskutiert wird, insgesamt ein gutes Stück diesen Weges. Wie in dem Text erläutert besteht die emanzipatorische Linke aus vielen Strömungen. Er macht deutlich, daß der Selbstfindungsprozess als eine strömungsübergreifende Bewegung nicht abgeschlossen ist. Mir scheint, die Debatte um Spehrs Text in Erinnerung zu rufen, kann diesen Prozess unterstützen und die Qualität von so manchem politischen Projekt positiv beeinflussen.

Weiter zur Rezension bei keimform.de





Stern Libertäre Medienmesse Frauen.Arbeit.Migration vom 29. - 31.8.2014 in Essen

Libertäre Medienmesse 2014





Stern „Dumme Hellersdorfer Nazi-Prolls“. Antifa und Klassismus

Ein wichtiger Diskussionsbeitrag aus dem Antifaschistischen Infoblatt

„Dumme Hellersdorfer Nazi-Prolls“. Die Dämonisierung der Arbeiter_innenklasse und die Antifa

Das Bild dürfte in jeder zweiten sorgfältig dekorierten Antifa-WG schon einmal an der Wand gehangen haben. Es zeigt den mittlerweile verstorbenen Harald Ewert, der mit Deutschlandtrikot bekleidet in vollgepisster Jogginghose seinen rechten Arm hebt. Aufgenommen während der rassistischen Ausschreitungen im Sommer 1992 in Rostock-Lichtenhagen, wurde das Motiv zum Symbol für den mörderischen Rassismus im gerade „vereinten“ Deutschland. Das Bild ging um die Welt und der Repräsentant des neuen deutschen Rassismus war gefunden.
Ein Debattenbeitrag von Rocky Meyer

Mehr als zwanzig Jahre später, im August 2013 in Berlin-Hellersdorf, waren es wieder organisierte Neonazis und Alltagsrassisten, die gegen Geflüchtete Stimmung machten. Und wieder war es eine Plattenbausiedlung auf dem Gebiet der ehemaligen DDR − und wieder gab es ein symbolträchtiges Bild. Unter den Rassisten fiel ein junger Mann mit Glatze und Jogginghose auf, der den Geflüchteten und Unterstützer_innen ebenfalls seinen ausgestreckten rechten Arm präsentierte. Der Mann schien der gleiche Repräsentant für den wieder erstarkten neuen deutschen Rassismus der frühen 90er Jahre zu sein: Der hässliche Nazi-Proll.

zum ganzen Text





Stern Wien in den nächsten Wochen...

In den nächsten zwei Wochen ist einiges los in Wien:

...und am 11. Mai die Veranstaltung "Albert Camus und der Anarchismus"





Stern Deutsche Libertäre im Spanischen Bürgerkrieg

Rolle und Bedeutung der Exilgruppe Deutsche Anarcho-Syndikalisten (DAS)

Die Primär- und Sekundärliteratur zum Spanischen Bürgerkrieg (Juli 1936 bis April 1939) ist reichhaltig und breit aufgestellt. Zu schließende thematische Lücken finden sich dennoch allenthalben, zumal weiterhin Archivbestände, insbesondere in Russland, auf eine systematische Erschließung und Auswertung warten. Ein deutsch-spanischer Autorenkreis, dem Dieter Nelles, Ulrich Linse sowie das Autorenduo Carlos Garcia und Harald Piotrowski angehören, unternimmt mit einer Buchveröffentlichung den Versuch, eine der organisationsgeschichtlichen Forschungslücken zu schließen.

Mit dem im Herbst 2013 im Verlag „Graswurzelrevolution” erschienenen Sammelband „Deutsche Antifaschistinnen in Barcelona 1933-1939. Die Gruppe ‘Deutsche Anarcho-Syndikalisten’ (DAS)” wird ein monografisches Werk in deutscher Sprache vorgelegt, welches 2010 zunächst auf der iberischen Halbinsel veröffentlicht wurde. Die Vorgeschichte dieses Bandes geht auf ein nicht abgeschlossenes Forschungsprojekt Ende der 1980er Jahre zurück, in dem vormals auch Hans-Jürgen Degen und Wolfgang Haug involviert waren. Für die deutsche Fassung wurden die Texte von Nelles und Linse durchgesehen und erweitert. Der Band mit über 400 Seiten enthält insgesamt zehn Beiträge, zwei Anhänge und ein Verzeichnis mit über sechzig Kurz-Biografien libertärer deutschsprachiger Spanienkämpferinnen, die eine direkte oder indirekte Beziehung zur DAS aufweisen.

Weiterlesen: Deutsche Libertäre im Spanischen Bürgerkrieg





Stern Die Anarchistische Buchhandlung Wien

Adresse:
Anarchistische Buchhandlung Wien
Oelweingasse 36/5
1150 Wien

Öffnungszeiten:
Jeden Dienstag und Mittwoch von 18:00 - 20:00 Uhr
Jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 12:00 - 16:30 Uhr

Erreichbarkeit:
Zu erreichen ist die Buchhandlung mit den Straßenbahnlinien 52 und 58 (Station Anschützgasse) ab Westbahnhof (U3/U6), mit der U4 Schönbrunn bzw. Meidlinger Hauptstraße (ca. 10 Minuten Fußweg) sowie mit dem Autobus 57A (Siebeneichengasse bzw. Grimmgasse).

Lageplan:
Zum Anfahrtsplan

Der Blick nach aussen:

Anarchistische Buchhandlung

Weiterlesen: Die Anarchistische Buchhandlung Wien





Stern Gai Dào Nr. 40 - April 2014

Unsere Übersetzer*innen hatten leider zu viel um die Ohren, so muss die Forsetzung der Zapatismus-Reihe diesen Monat ausfallen. Nächsten Monat geht’s aber weiter mit einer Erwiderung auf den Text der letzten Ausgabe. Die Sci-Fi-Reihe wird dagegen fortgesetzt mit einem Artikel zu Jules Verne.

Natürlich ist aktuell eine Menge los, und wir versuchen dem gerecht zu werden. Ralf Dreis berichtet zur aktuellen Entwicklung in Griechenland geben, wo weder Repression noch staatliche Willkürmaßnahmen nachgelassen haben. Und wir veröffentlichen einen Text zum Aufstand in Bosnien-Herzegowina sowie einen Hinweis zur Razzia bei Black Mosquito.

Weiterhin gibt es zwei kritische Artikel, die ins Eingemachte gehen, dabei geht es zum einen um eine aktuelle Kritik an der Roten Hilfe anlässlich ihrer Spendenkampagne zum Thema Ukraine und zum anderen um kritische Vorgänge im Café Libertad. In beiden Fällen haben wir die Betroffenen um weitere Stellungnahmen gebeten, so dass die Themen womöglich im nächsten Heft wieder aufgegriffen werden.

Last but not least gibt es neben einer geballten Ladung an Texten der Rubrik “Analyse & Diskussion” auch einige interessante anarchistische Veranstaltungen, auf die wir euch mit der Ausgabe hinweisen wollen: die Anarchistische Buchmesse in Prag, die Infotour von ABC Belarus, Anarchismus in der Schweiz sowie die CrimethInc-Tour im April.

Zur Ausgabe als PDF





Stern Das Projekt Systempunkte.org ist Geschichte. Schade!

Mit der Website www.systempunkte.org ist Anfang März 2014 ein interessantes anarchistisches Netzprojekt aus dem Internet verschwunden. Als Beitrag zur Debatte veröffentliche ich hier noch verspätetet den Abschieds-Newsletter.

Kritik und Selbstkritik

Liebe Leser/innen von systempunkte.org,

nach 3 Jahren und etwa 200 Blogposts haben wir uns entschieden, das Projekt systempunkte.org kontrolliert zu beenden. Wir müssen feststellen, dass wir nicht die personellen Ressourcen haben, um ein Medium, das unseren Ansprüchen genügt, zu betreiben und vor allem weiterzuentwickeln. Statt die Seite auf zu kleiner Flamme weiter existieren zu lassen, wenden wir uns lieber anderen politischen Projekten zu. Wir beenden damit ein Experiment, und wissen etwas mehr über die Bewegungen in dieser Gesellschaft und die gesellschaftlichen Verhältnisse selbst, die nichtzuletzt Bedingung des Gelingens eines jeden politischen Projekts sind.

Weiterlesen: Das Projekt Systempunkte.org ist Geschichte. Schade!





Stern Die Rote Zora

Film über die militante Gruppe "Rote Zora" (mit englischsprachigem Untertitel)





Stern Anarchist Black Cross Solidarity Festival 24.4. - 27.4.2014

ABC Solifest 2014

Mehr Infos: https://abcfestvienna.noblogs.org/





Zusätzliche Informationen