Am 26. Tag der Besetzung wurde am Dienstag, den 8. November, das Epizentrum in der Lindengasse 60-62 mit einem riesigen Polizeieinsatz geräumt. Neben einem Großaufgebot an BeamtInnen fuhr die Wiener Polizei diesesmal gar einen Räumpanzer auf und auch ein Polizeihubschrauber durfte nicht fehlen. Neu war zudem das großräumige Absperren ganzer Straßenzüge samt Zugangskontrollen für die AnwohnerInnen. Die Räumung selbst verlief dann wenig spektakulär - und in einigen Medien wurde die Frage laut, ob denn dieses martialische Aufgebot für gewaltfreie BesetzerInnen nicht etwas übertrieben war...


"Lustig" war die Wiener Polizei auch am Abend unterwegs und brachte dabei wohl einiges durcheinander. So kesselte sie am Getreidemarkt eine Spontandemo gegen die Räumung des Epizentrums ein - und löste die Versammlung erst nach der Einkesselung per Lautsprecherdurchsage auf. Dass die Eingekesselten der polizeilichen Aufforderung, die Versammlung zu verlassen, logischerweise nicht folge leisten konnten, wird für diese wohl Folgen in Form von Verwaltungsstrafen haben. Insgesamt vier Personen wurden festgenommen.

Einige Schmankerln bietet ein 15minütiges Video von Wien.TV zum Tag der Räumung - etwa die Einkesselung mit anschließender "Auflösungsauffoderung", Hinweise an amtshandelnde Kollegen ("Aufpassen, aufpassen, do wird gfilmt"), Schläge in den Genitalbereich und am Schluss ein längeres Interview mit Polizeisprecher Roman Hashlinger.

http://www.youtube.com/watch?v=B6Jzwkh8F0Y

http://www.youtube.com/watch?v=hSuy7aHv_OY

http://www.youtube.com/watch?v=HJgDmE7OM_g


Neu in Arbeit ist auch eine Verschärfung des Sicherheitspolizeigesetzes, das neben erweiterten Überwachungsbefugnissen auch eine Verschärfung der Rechtslage bei Besetzungen nach sich ziehen wird. Diese werden zukünftig zu einer Verwaltungsübertretung und führen zu Geldstrafen bis zu 500.- Euro - und auch Räumungen ohne Räumungsverordnung werden möglich.

Angekündigt sei an dieser Stelle ein Aktionstag von Platz.da!? Bündnis für Freiräume, Stadtgestaltung, Nutzung von Leerständen und mehr!, der am 17.12.2011 in Wien stattfinden wird.

Squat the city... und Amerlinghaus bleibt sowieso!


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS