Die Politische Polizei über den Syndikalisten Karl Roche (FAUD)

Politischen Polizei - Lagebericht der vom 18.8.1919: »Am schlimmsten sind die Zustände in der Vulkan-Werft, wo das gesamte Personal gänzlich in der Hand des Syndikalisten Roche und ein Eingreifen ohne die Zustimmung des Arbeiterrates gänzlich ausgeschlossen ist. Die Chefs erhielten Warnbriefe (…), in ihren Betrieben würde kein Stein auf dem anderen bleiben, usw.«

Politische Polizei - Wochenbericht Nr. 8 vom 6.10.1919: »Vulcan-Werft: Die Belegschaft der Vulcan-Werft ist fast vollständig zu der Arbeiter-Union übergetreten, nachdem sich auch der Syndikalist Roche, der als der Führer der Vulcan-Arbeiter bezeichnet werden muss, für die Union erklärt hat. Das gleiche gilt von Appel, dem Vorsitzenden der revolutionären Obleute. Die Vulcan-Werft ist als eine der radikalsten Betriebe Hamburgs zu bezeichnen.«

Politische Polizei - Wochenbericht Nr. 9 vom 13.10.1919: »Personalien. Der Haupthetzer auf der Vulcanwerft ist der Syndikalist Roche. Sein Einfluss auf die Arbeiterschaft ist ungeheuer und mit Recht wird behauptet, dass er die Seele des verderblichen Widerstandes gegen Vernunft und Ordnung eines grossen Teils der Arbeiterschaft ist. In allen Versammlungen, in denen er spricht, muss immer wieder festgestellt werden, dass seine aufreizenden, mit guter Beredsamkeit und Geschick vorgetragenen Ausführungen den stark gefährdeten Wirkungen auf die Zuhörerschaft ausüben.“

In der Textsammlung findest du z.B. unter "Artikel aus Der Syndikalist" einige Texte dieses "Haupthetzers".

Originaltext: http://archivkarlroche.wordpress.com/2009/05/03/der-hetzer-roche/


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS