Workshop 2: Spuckis

"Spuckis" sollten eigentlich jedem bekannt sein, kleine Zettel die beim Anlecken ganz nützlich sein können... In diesem Workshop erklären wir euch, wie ihr schnell, einfach und billig solche Teile selber herstellen könnt.

Vorlage: Als Erstes braucht ihr eine Vorlage die ihr auf das Papier drucken lassen wollt. Am Besten erstellt ihr diese mit Photoshop, die Auflösung sollte 300dpi betragen - damit sieht es dann auch richtig schön aus.

Spucki-Papier: Nun kommt die wohl zeitaufwendigste Sache, ihr müsst das Spucki-Papier auftreiben. Geht in einen Copy-Shop und fragt nach "einseitig-vorgummiertem Papier" (auf einer Seite klebend, so wie bei Briefmarken). Ansonsten könnt ihr auch mal in einem Schreibwarenladen nachfragen, da wird's allerdings teurer sein. Um das Motiv auf's Spucki-Papier zu bekommen könnt ihr die Vorlage entweder am eigenen PC ausdrucken oder direkt im Copy-Shop vor Ort (zu empfehlen, da dann die Qualität sehr gut ist).

Copy-Shop: Achtung! Ihr müsst die Kopien unbedingt an einem Digitaldrucker machen, da bei den anderen die Druckrollen zu heiß werden und das Papier zu kleben anfängt. Also vorher nachfragen oder ein paar Testdrucke machen.

Preisbeispiel:
* 100 Blatt Spuckipapier kosten ca. 4 EUR
* ab 300 Blatt nur noch 2.50 EUR

Wie die Preise bei euch sind kann ich allerdings nicht sagen, die Druckkosten müsst ihr nachfragen. So nun heißt es nur noch... kopieren und ganz viel schnippeln!!!

Create your fucking life!

Originaltext:
www.ainfos.de/texte/workshops/spuckis.php (überarbeitet)


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS