Subcomandante Marcos - Wir haben unseren Teil erfüllt (2003)

An die Zapatistischen Räte der Guten Regierung,
An die Zapatistischen Autonomen Bezirke in Rebellion,
An die Nationale und Internationale Zivilgesellschaft,

Brüder und Schwestern:

Ich begrüße euch zusammen mit allen Offiziellen, Aufständischen und Milizionären der bewaffneten Streitkräfte und Dienste unserer Zapatistischen Armee der Nationalen Befreiung.

Wir beglückwünschen euch zur Geburt der Räte der Guten Regierung. Sie sind ein äußerst wichtiger Fortschritt in unserem Kampf für die Anerkennung der indigenen Rechte und Kultur in Mexiko und ein guter Weg, um nach Lösungen für die existierenden Probleme zu suchen. Und wir beglückwünschen euch alle, weil dieser Fortschritt auch durch die Unterstützung der "Zivilgesellschaftler" aus Mexiko und der ganzen Welt ermöglicht wurde. Wie ihr euch erinnert, wendeten sich im vergangenen Juli dieses Jahres die Räte der 30 zapatistischen autonomen Bezirke in Rebellion an das Geheime Revolutionäre Indigene Komitee- Generalkommando der EZLN, um es zu ersuchen, zeitweilig auch als ihr Sprecher zu fungieren.

Der Zweck war, der nationalen und internationalen Zivilgesellschaft die Änderungen zu erklären, die sich im Verlauf von neun Monaten im Rebellengebiet ergeben haben und heute Realität sind.

Heute sehen wir, daß ein wenig davon bereits erklärt worden ist, daß die Räte der Guten Regierung bereits gebildet wurden und in den ersten Caracoles des Widerstandes, die heute im Rebellengebiet geboren werden, die Arbeit aufgenommen haben. Wir sind sicher, daß neue Caracoles überall in Mexiko und auf der ganzen Welt entstehen werden, da wir Zapatisten jetzt Muscheln gegen die Macht bemalen.

Wir glauben, daß die EZLN den Teil, den wir bei diesen Änderungen übernommen haben, erfüllt hat. Wir haben die Caracoles errichtet, wir haben die Häuser der Räte der Guten Regierung gebaut und haben versucht, die Änderungen ein wenig zu erklären.

Und so gebe ich euch hiermit das Ohr, die Stimme und den Blick zurück. Ab heute werden in allen Belangen der Zapatistischen Autonomen Bezirke in Rebellion ihre Autoritäten und die Räte der Guten Regierung sprechen. An sie wird man sich auch in Angelegenheiten der Autonomen Bezirke wie Projekte, Besuche, Kooperativen, Konflikte, etcetera wenden müssen.

Die Zapatistische Armee der Nationalen Befreiung kann nicht die Stimme derer sein, die befehlen oder Regierung sind, auch wenn sie gehorchend befehlen und eine gute Regierung sind.

Die EZLN spricht für die Unteren, für die Regierten, für die zapatistischen Völker, die ihr Herz und Blut sind, ihr Denken und ihr Weg.

Wir sind weiterhin bereit sie zu verteidigen, denn dafür sind wir die Zapatistische Armee, Votán-Zapata, der Wächter und das Herz des Volkes. Ab sofort bin ich nicht mehr Sprecher der Zapatistischen Autonomen Bezirke in Rebellion. Sie haben bereits jemanden, der für sie spricht, und das ist sehr gut.

In meiner Eigenschaft als militärischer Anführer der zapatistischen Truppen, teile ich euch mit, daß die Autonomen Räte ab diesem Zeitpunkt nicht länger auf die Milizkräfte für Regierungsarbeiten zurückgreifen können. Sie werden sich daher bemühen müssen zu handeln, wie alle guten Regierungen handeln müssen: das heißt, sie müssen regieren, indem sie Vernunft und nicht Gewalt anwenden.

Die Armeen müssen zur Verteidigung eingesetzt werden, nicht zum Regieren. Die Arbeit einer Armee besteht nicht darin, eine Polizei oder Agentur des Regierungsministeriums zu sein. Infolgedessen werden, wie bereits von unseren Comandantes bekanntgegeben, alle Straßensperren und Kontrollpunkte, die von unseren Streitkräften unter der autonomen Autorität auf Straßen und Autobahnen aufrechterhalten wurden, zurückgezogen, und auch die Kriegssteuern werden aufgehoben.

Ab sofort werden Straßensperren und Kontrollpunkte nur noch in Fällen Roten Alarms aufgestellt. Es wird weiterhin unsere Aufgabe und unsere Pflicht sein, die Gemeinden vor den Aggressionen der schlechten Regierung, der Paramilitärs und all jener zu schützen, die ihnen schaden wollen. Dafür wurden wir geboren, dafür leben wir, und dafür sind wir bereit zu sterben.

Ich muß euch nicht sagen, daß es viele gute Menschen in Mexiko und auf der ganzen Welt gibt, die euch sehen. In ihrem Blick liegt Respekt und Hoffnung. Respekt, weil ihr vorwärtsgekommen seid, als alle dachten, wir wären besiegt. Weil ihr, obwohl von Waffen und Lügen verfolgt, eine gute Regierung errichtet habt. Und Hoffnung, weil ihr angesichts der Regierungen und Politiker, die nur betrügen und stehlen, ein gutes Beispiel für das gehorchende Befehlen sein könnt.

Wir bitten euch, mit gutem Denken arbeiten, damit dieser Respekt niemals verloren geht und diese Hoffnung immer genährt wird.

Zuletzt möchte ich euch sagen, daß es für mich eine große Ehre gewesen ist, als euer Sprecher fungiert zu haben. Das ist alles, was ich zu sagen habe, und ich erwarte eure Kritik und alles, was ihr mir sagen werdet.

aus den Bergen des mexikanischen Südostens
Subcomandante Insurgente Marcos

Originaltext: http://chiapas.at/ezln/unser_teil_erfuellt.htm


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken



Email  RSS