In den kalten Wintertagen und als der Frust über diese grauenvolle Stadt und ihre gschissene Stadtverwaltung wiedermal am Höhepunkt war am Wagenplatz Treibstoff, entsprang die Idee für ein paar Tage voll Programm, Sichtbarmachung und Vernetzung in und rund um Wien. Die andren Wagenplätze wurden kontaktiert – achja da wär ja auch noch 10Jahre Wagenleben in Wien zu feiern. Und langsam entwickelte sich, mit Unterstützung und Motivation anderer Gruppen, die Idee Aktionstage zu machen. Um auf die ganze dampfende Kacke aufmerksam zu machen und sich in dem frustrierendem Sumpf an sozialer Kälte zu erheben und vielleicht mal wieder etwas bestärkendes zu erleben.

Und so sind wir nun hier, verschiedenste Gruppen und einzelne Personen die Bock drauf haben diese Stadt zu gestalten, sich den Raum zurückzunehmen der vom Kontrollwahn der Verwaltung und Regierung fest umklammert wird, um Wissen zu teilen das sich Menschen erkämpft und gesucht haben, um sich zu vernetzen und sich nichtmehr allein zu fühlen in dieser isolierten Gesellschaft...

Weitere Infos und Programm: http://fractiononwheels.noblogs.org/


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS