Die AEP-Informationen - Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft werden seit 1974 herausgegeben und erscheinen vierteljährlich. Die Zeitschrift gehört zu den ersten der autonomen Frauenbewegung in Österreich und ist ein wichtiges Organ feministischer Öffentlichkeit hierzulande. Die aktuelle Ausgabe 3/2014 beschäftigt sich dabei mit dem Thema "Feminismus und Anarchie". Das Heft kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden und wird demnächst in der Anarchistischen Buchhandlung Wien erhältlich sein.

Inhalt u.a.:

  • Antje Schrupp : Der Einfluss von Frauen auf den fruehen Anarchismus
  • Birge Krondorfer : Short Cuts zu einer Utopie
  • Esther Hutfless, Elisabeth Schäfer, Nikola Staritz : „Wir sind nicht Anarchist_Innen durch Bakunin oder die CNT geworden, eher durch unsere Großmuetter und das ist eine schoene Schule des Anarchismus“ – Julieta paredes. Ein Interview mit Mujeres Creando
  • Lena Eckert : Queerer Anarcho-Feminismus als Ethik von Beziehungen. Ein Versuch.
  • Esther Hutfless: Anarchie als queer-feministische Praxis
  • Katharina Wiedlack : „We're here! We're queer! We're anarcshists, we'll fuck you up!”: Anarchistisch & Queer im Aktivismus
  • Susanne Hochreiter: Freies Assoziieren
  • Nikola Staritz : ¡Que el capitalismo y el patriarcado caigan juntos!
  • Veronica Lion: When anarcha-queer-feminism meets grrrl culture. Riot Grrrl als Beispiel für anarcha-queer-feministische Praxis
  • Utta Isop : Institutionelle Gewalt – zur Dysfunktionalität von Hierarchien für Demokratie und Gleichstellung. Neuere Tendenzen queerer Anarchafeminismen
  • Elisabeth Schaefer : Anarchie der Meereshut. Damit ein Anfang sei: Vom Grund der Freiheit.


Literaturempfehlungen / Rezensionen zum Thema Feminismus und Anarchie:

 


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS