Connexion Musical: Das oberste Gebot
http://www.youtube.com/watch?v=9Jrm14HfkpE

Zum Track:
Wir waren immer der Meinung, dass politischer Rap mehr bieten muss als nur plakative und leichtverdauliche Parolen und Feindbilder, die lediglich kritiklose Selstbestätigung liefert. Es ging uns dagegen mehr darum, dass eine Entwicklung in diesem Bereich nur über Kritik möglich ist.


Mit unserem Album "Aus dem toten Winkel" war uns dieses Anliegen besonders wichtig und wir versuchten, eher offene und auch individuelle Denkprozesse von uns zu präsentieren als allgemeingültige und vorgefertigte Rezepte. Wir haben jedoch auf den meisten Konzerten die Erfahrung gemacht, dass viele dieses Album als resignierend und depressiv empfanden und eher die alten, "kämpferischen" Tracks hören wollten.

Dieser Track ist gewissermaßen eine überzogene Repräsentation dieser Erfahrungen. Und wir wollten auch außerdem einen spaßigen Nachmittag verbringen. Wir dachten eigentlich dass ein Statement zu diesem Track nicht nötig sein würde, weil die Überzogenheit des Politrappersuperhelden den wir versuchen darzustellen eindeutig ist. Anhand von ein paar Reaktionen die wir bekamen haben wir uns aber entschieden das klarzustellen. Wir begreifen unser Projekt Conexion Musical als ein Versuch, Diskussionen und eine Weiterentwicklung in uns und um uns herum anzustoßen. Wir freuen uns über jegliche Auseinandersetzung und konstruktive Anregung.


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS