Die Abfallberater*innen der MA48 in Wien organisieren sich und kämpfen für faire und rechtskonforme Arbeitsbedingungen bei der MA48 der Stadt Wien.

Sie leisten seit vielen Jahren tagtäglich unverzichtbare Informations- und Aufklärungsarbeit, sie sind Hauptschnittstelle zwischen der Wiener Bevölkerung und dem städtischen Müllentsorger MA48. Das tun sie auf Basis eines Gewerbescheines. Dabei handelt es sich um umgangene Anstellungsverhältnisse. Nun laufen Ende Juli die Werkverträge für alle AbfallberaterInnen aus – eine existenzbedrohende Situation für die Betroffenen und zugleich ein schwerer Rückschlag für die Umweltschutzbelange unserer Stadt.


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS