Was wird hier veröffentlicht?

Anarchismus.at veröffentlicht schwerpunktmäßig Texte aus den anarchistischen Bewegungen der letzten zwei Jahrhunderte. Neben den Texten anarchistischer KlassikerInnen wie Bakunin, Kropotkin oder Goldman möchte ich mit der Seite ein Archiv von anarchistischen Texten seit dem zweiten Weltkrieg aufbauen. Für diesen Zweck werden nach und nach Bücher und Zeitschriften gescannt werden.

Historische Texte von vor hundert Jahren spiegeln ihre Zeit wieder, und so enthalten sie auch Textpassagen, über die wir heute nur den Kopf schütteln können. Ich veröffentliche alte Texte hier auch aus historischem Interesse - und nicht weil ich z.B. Erich Mühsams Schwärmereien für die "natürliche Mutterschaft der Frau" oder die anarchistische Agitation gegen das Frauenwahlrecht (von einem antiparlamentarischen Standpunkt aus) für zeitgemäße Beiträge zur Geschlechterfrage halte ;-).

Desweiteren spiegelt anarchismus.at Texte von anderen Seiten - hier haben sich also schon andere die Arbeit des Verfassens eines Textes oder des scannens angetan. Grund dafür ist, dass viele Homepages bereits nach wenigen Jahren wieder aus dem Internet verschwinden - und mit Ihnen das bereitgestellte Wissen. Diesem Trend versuche ich durch das "Einsammeln" interessanter Texte entgegenzuwirken. Das internet bietet hierfür hervorragende Möglichkeiten, denn das Wissen der Menscheit gehört nicht in Archive weggesperrt...

Ich habe keinerlei Interesse daran, AutorInnen oder Verlage zu schädigen und verdiene mit www.anarchismus.at keinen Cent - das Projekt ist im Gegenteil zeitaufwendig und mit viel persönlichem Engagement verbunden. Sollte hier doch einmal etwas landen, was nicht hier veröffentlicht sein sollte, ersuche ich um ein e-mail. Mit Kommunikation lassen sich Probleme oftmals schnell lösen ;-).

Der webmaster


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS