Der Splatterfilm "Blutgeil" wurde 1993 von Züricher Hausbesetzer*innen gedreht und prompt in der Schweiz verboten, der Film beschlagnahmt - eine Kopie konnte jedoch gerettet werden... Er handelt von zwei Zürcher Drogenfahndern, die nach einem Anschlag auf ihr Hauptquartier, bei dem alle ihre Kollegen getötet werden, einen Rachefeldzug gegen die dafür verantwortlichen Drogenabhängigen beginnen. In der Toilette eines einschlägigen Etablissements töten die beiden die anwesenden Junkies und Dealer. Anschließend stürmen sie ein besetztes Haus, werden dort aber von den Besetzern entwaffnet, gequält, getötet und verspeist...

http://www.youtube.com/watch?v=VKKPmVNMX7w


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken


Email  RSS