Buchpräsentation: Gerhard Senft - Land und Freiheit
Zum Diskurs über das Eigentum an Grund und Boden in der Moderne

Wann?: Dienstag, 16. April 2013 um 19 Uhr
Wo?: Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Die Frage der Verfügbarkeit über Grund und Boden ist eine der Kernfragen gesellschaftlicher Entwicklung. Jahrtausendelang wurde Land als kollektiv zu nutzendes Gut begriffen, so wie es für Luft und - bedingt - für Wasser bis heute in weiten Teilen der Welt der Fall ist.  In "Land und Freiheit" versammelt der Herausgeber die wichtigsten Debatten zu den Nutzungsrechten von Grund und Boden, wie sie vor allem seit dem Ende des 15. Jahrhunderts geführt wurden und bis heute werden.

Näheres zum Buch beim Verlag


Creative Commons - Infos zu den hier veröffentlichten Texten / Diese Seite ausdrucken: Drucken



Email  RSS