Blogarchiv März 2012

Die Blogbeiträge aus dem März 2012


 

Am 10. September 2011 traf sich in Diepoldsau (Schweiz) in der Nähe zur Vorarlberger Grenze die rechte Gruppierung "Europäische Aktion". Der Tag endete mit einem Übergriff rechter Schläger auf eine Gruppe aus Vorarlberg, der auch der Nationalratsabgeordnete Harald Walser angehörte - und mit der Verhinderung einer autonomen Antifademo sowie der Festnahme zahlreicher beteiligter.  Die Folge: ein Verfahren gegen 44 AntifaschistInnen wegen Hausfriedensbruchs und Teilnahme an einer unbewilligten Demonstration. Die Kosten für Geldstrafen und Verfahren belaufen sich bereits auf ca. 200.000 Schweizer Franken.

Die WOZ widmete den Protesten, dem Verfahren und dem Vorgehen der Behörden einen ausführlichen Artikel. Sein Titel: Auf dem rechten Auge blöd...




Am kommenden Samstag findet der antikapitalistische Aktionstag "M31" statt - es wird zu Demos und Protesten in verschiedensten Ländern in Europa kommen und in Frankfurt findet eine deutschlandweite Demonstration verschiedenster Gruppen statt. Deshalb hier nochmals ein paar links und Infos:

Wien: 14:00 Uhr, Marcus Omofuma Denkmal (Museumsquartier/Mariahilfer Straße) - Sozialrevolutionärer Auflauf mit Infotischen, Workshops, Rave...

Frankfurt: 14:00 Uhr, Hauptbahnhof - Zentrale M31-Demo


http://www.youtube.com/watch?v=80PP5vbuWac




Vom 30.3. bis zum 1.4.2012 findet bereits zum wiederholten Male eine anarchistische Buchmesse in Zagreb statt. Diese wird aus dem gesamten Balkanraum gut besucht und bietet eine interessante Mischung aus Buchmesse und Workshops / Veranstaltungen.

Das genaue Programm kann hier abgerufen werden: http://www.ask-zagreb.org/program2012engleski.htm

Vom 24. - 26. August 2012 wird dann die nächste libertäre Medienmesse in Bochum stattfinden, doch dazu später mehr...




In den letzten Wochen ist die Beteiligung an den Vorbereitungen zum antikapitalistischen Aktionstag M31 weiter gestiegen. Im wesentlichen mobilisieren autonome und anarchistische Gruppen sowie (anarchosyndikalistische) Basisgewerkschaften international zu Aktionen am 31. März 2012. Zu den geplanten Aktionen in Wien gibt es die Infos hier, eine Mobilisierungszeitung findet ihr hier. Auch von der Gai Dao ist eine Sondernummer zum M31 erschienen. Das autonom-kommunistische Bündnis ...ums ganze hat dazu ein Mobilisierungsvideo erstellt:

http://www.youtube.com/watch?v=gVc9TDZQfeY




Jung und Billig - www.minijob.cc“Jung und Billig” ist eine Kampagne zur Sicherung und Ausweitung der Rechte von geringfügig Beschäftigten im Betrieb. Sie wird getragen von Jugendlichen, die selber als MinijobberInnen beschäftigt sind und dient der Vernetzung, der rechtlichen Bildung und der Organisation gemeinsamer Aktionen gegen die zunehmende Verschlechterung der Arbeitsverhältnisse bei Minijobs.

Geringfügig beschäftigte Jugendliche werden immer mehr zum billigen Ersatz regulärer Arbeitskräfte. Billig nicht nur wegen der Lohngrenze von höchstens 400€ im Monat, sondern auch weil aufgrund von Unerfahrenheit viele unserer Rechte nicht wahrgenommen werden, ganz zu schweigen davon, dass sie meist nicht bekannt sind. Doch gerade für MinijobberInnen wird der Alltag immer stressiger, die Arbeit umfangreicher und am Ende steht meist ein Monatslohn, der der geleisteten Arbeit gar nicht gerecht wird.




Antirepdemo 10.3.2012


Weitere Infos: Homepage der Antirepgruppe
Broschüre "Allein machen Sie dich ein" zum Download




Da es immer wieder Fragen rund um den M31 - das Netzwerk und den europäischen Aktionstag gegen den Kapitalismus - und andere geplante Aktivitäten gibt, haben wir ein kleines FAQ zusammen gestellt. Wir hoffen, die Hintergründe werden dadurch transparenter. Informationen zum M31 in Wien findet ihr hier.

Was ist M31?

M31 ist ein europaweites Bündnis verschiedener anarchosyndikalistischer und basisorientierter Gewerkschaften, antifaschistischer Gruppen und Organisationen aus dem antiautoritären Spektrum, die am 31. März zu einem europaweiten Aktionstag gegen die herrschende Krisenpolitik der EU und für eine an den Bedürfnissen der Menschen orientierten Gesellschaft jenseits von Kapitalismus und Nationalismus mobilisieren.

Welche Zielsetzung wird mit dem europäischen Aktionstag M31 verfolgt?

Das M31 Bündnis hat sich langfristige, weit über den 31. März hinausgehende Ziele gesetzt. M31 will der Herrschaft des Kapitals die Selbstermächtigung in den einzelnen sozialen Auseinandersetzungen entgegensetzen. M31 agiert dabei als Netzwerk mit antiautoritärem Selbstverständnis und nutzt die Möglichkeiten eines transnationalen Zusammenhanges in Zeiten eines globalen Kapitalismus zum Beispiel in Form der gegenseitigen Unterstützung.




Die Nummer 15 der anarchistischen Online-Zeitung Gǎi Dào ist erschienen. Herausgegeben wird die Zeitung vom Forum deutschsprachiger Anarchistinnen und Anarchisten.

Inhalt:

  • Wieder Anarchist ermordet
  • “Terrorprozess” hat angefangen
  • Streik brechen? Adecco brechen!   
  • Bundesweite Demonstration am 31. März
  • Anarchistisches Netzwerk goes Frankfurt
  • Gasera   
  • FERMENTO
  • Endliche Ressourcen als Gemeingut
  • Entwurf – Positionspapier zur Energieversorgung
  • Wir haben es satt
  • Gewalt und Zwang in der modernen Gesellschaft
  • Termine


Gǎi Dào Nr. 15 kann hier heruntergeladen werden.




Email  RSS